Unsere Partner


Das Enterprise Europe Network (EEN) verbindet als größtes europäisches Unterstützungsnetzwerk rund 800 wirtschaftsnahe Einrichtungen in 28 EU-Mitgliedstaaten und aktuell 35 weiteren Partnerländern. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen im grenzüberschreitenden Europageschäft professionell zu unterstützen.

Im Saarland bündeln zwei starke Partner (saar.is e.V. und Eurice GmbH) ihre Beratungskompetenz für Unternehmen und Forschungseinrichtungen und stehen Ihnen für alle Fragen rund um die Themen Innovation und Internationalisierung als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die internationale Kooperationsdatenbank des EENs unterstützt KMU und Forschungseinrichtungen bei ihrer Suche nach internationalen Forschungs- und Geschäftspartnern.

Ein weiteres wichtiges Instrument zur Vermittlung von transnationalen Kontakten sind die B2B-Börsen, welche im Rahmen zahlreicher internationaler Fachmessen stattfinden.

Weitere Informationen zum Enterprise Europe Network und seinen Dienstleistungen finden Sie hier.


Das Institut für Technologietransfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft  des Saarlandes bündelt die Forschungstätigkeit an der Hochschule und organisiert den Technologietransfer zu den Unternehmen. Ergebnisse der Forschung und Lehre werden in die Praxis und aus der Praxis zurück an die Hochschule übertragen.  

Fakten:

Gründungsjahr: 1985
Geschäftsführer und Ansprechpartner:
Georg Maringer

Branchen / Zielgruppen:
Unternehmen

Schwerpunkte:
Technologietransfer

Kontakt:
FITT – Institut für Technologietransfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes gGmbH
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: 0049 (0) 681 585040
Telefax: 0049 (0) 681 585042

E-Mail: fitt(a)fitt.de


Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT ist ein Geräte- und Technologieentwickler, wenn es um die Lösung von individuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten und Aufgaben aus den Gebieten Biomedizin-/Medizintechnik, medizinische (molekulare und zelluläre) Biotechnologie, Biohybrid-Technologie, Bioprozesse & Bioanalytik, Kryo(bio)technologie und Nano(bio)technologie, Ultraschall-Technik, Biomedizinische Mikrosysteme, Neuroprothetik und Implantate, Gesundheitsinformationssysteme, Theranostik, (mobile) Labortechnologie sowie Laborautomatisierung inklusive in-line/on-line-Prozessüberwachung geht. Das Fraunhofer IBMT arbeitet seit über 10 Jahren auf dem Gebiet der Stammzellforschung und verfügt über umfangreiche Zelllinienbestände in industriell und klinisch strukturierten Biobanken zur Tieftemperaturablage wertvoller Proben (Flüssigkeiten, Zellen, Gewebefragmente).


Fakten:
Gründungsjahr: 1992
Institutsleiter:
Prof. Dr. Heiko Zimmermann

Branchen / Zielgruppen:
Alle Akteure im Gesundheitswesen, insbesondere Unternehmen der Medizintechnik-, Labortechnik-, Therapie- und Diagnostikbranche

Schwerpunkte:
Forschung & Entwicklung


Kontakt:
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT
Joseph-von-Fraunhofer-Weg 1
66280 Sulzbach
Telefon +49 6897 9071-0
info@ibmt.fraunhofer.de 
www.ibmt.fraunhofer.de 


Die Gesundheitsregion Saar e. V. wurde im Juli 2006 von Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Medizin und Pflege sowie Patienten als eingetragener Verein gegründet.
Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Profil des Saarlandes als Zentrum für exzellente Versorgung, innovative Forschung und medizinische Entwicklung längerfristig zu schärfen.
Vorsitzender ist Werner Schreiber, Minister a. D.. Die Mitglieder kommen aus allen Bereichen des Gesundheitswesens und der Gesundheitswirtschaft, so z. B. Krankenhausträger und Krankenkassen, Wohlfahrts-, Rettungs-, sowie Pflegeverbände, Ärzte- und Apothekerschaft, Dienstleister und mittelständische Unternehmen, Vertreter aus Forschung und Industrie, Ministerien und kommunale Gebietskörperschaften sowie Privatpersonen.


Fakten:
Gründungsjahr: 2006
Geschäftsführer:
Werner Schreiber, Minister a. D., Vorsitzender
Ansprechpartner:
Winfried Nimmesgern

Branchen / Zielgruppen:
Alle Akteure und Institutionen aus dem Gesundheitswesen bzw. der Gesundheitswirtschaft

Schwerpunkte:
Förderung des Gesundheitswesens am Standort Saarland, insbesondere als Zentrum der Gesundheitsversorgung, der Gesundheitswissenschaft sowie der Gesundheitswirtschaft,
Fortentwicklung der Strukturen im Gesundheitswesen durch die Zusammenführung der Interessen aus Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Medizin, Pflege und sonstigen Bereichen,
Verbesserung der nationalen und internationalen Kommunikation im Rahmen des Gesundheitswesens zwischen Politik, Wissenschaft und Forschung, Industrie, Medizin, Selbsthilfegruppen und Patienten, Verbesserung des Wissenstransfers im Gesundheitsbereich unter Einbeziehung von Prävention und Rehabilitation, durch Veranstaltungen und Kooperationen wissenschaftlicher und medizinischer Seminare  zur schnelleren Realisierung von Innovationen und zur Patientenaufklärung, Förderung neuer Berufe im Gesundheitsbereich.


Kontakt:
Gesundheitsregion Saar e. V.
Neumühler Weg 30a
66130 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: +49 (0)681 5848226
Fax: +49 (0)681 5848200
info(at)gesundheitsregion-saar.de
www.gesundheitsregion-saar.de

 
Die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) der Universität des Saarlandes ist zentraler Ansprechpartner für Technologietransfer an der Universität des Saarlandes. Sie unterstützt Unternehmen dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, indem sie Kooperationspartner und Wege für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft vermittelt.
Die KWT unterstützt Unternehmensgründungen aus der Universität und den Forschungsinstituten mit einem umfassenden Beratungs- und Qualifizierungsangebot. Im Starterzentrum steht für die Gründer eine professionelle Infrastruktur zur Miete bereit.
Gemeinsam mit der Kooperationsstelle Studium und Praxis (KSP) der Universität des Saarlandes fördert das  Career Center (CC) den frühzeitigen Austausch zwischen Studierenden und Unternehmen über Praktika, Werkstudententätigkeiten und Abschlussarbeiten.

Fakten:
Gründungsjahr: 1985
Geschäftsführer: Axel Koch
Ansprechpartner:
Jens Krück

Branchen / Zielgruppen:
Unternehmen, branchenübergreifend

Schwerpunkte:
Technologietransfer, PatentVerwertungsAgentur (PVA) und Unternehmensgründung

Kontakt:

Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer der Universität des Saarlandes (KWT)
Gebäude A1 1
66123 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: +49 (0)681 302 2707
Fax: +49 (0)681 302 4142

E-Mail: j.krueck(at)univw.uni-saarland.de
Web: www.kwt-uni-saarland.de


Die LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS) ist der saarländische Fachverband für Prävention und Gesundheitsförderung.
Die gemeinnützige Organisation versteht sich als neutrale Plattform und Informationsdrehscheibe für Multiplikatoren. Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen gesundheitliche Chancengleichheit, Verbesserung der Verpflegungssituation in Schulen und KiTas, in der kommunalen Gesundheitsförderung sowie der Unterstützung der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Gesundheitsmanagements. Mitglieder sind die gesetzlichen Krankenkassen, Träger der Unfall- und der Rentenversicherung, Wohlfahrtsverbände, Kammern und Berufsverbände, Anbieter von Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie freie Initiativen. Informationen dazu auf der Homepage unter www.lags.de.

Fakten:
Gründungsjahr: 1990
Geschäftsführer:
Armin Beck, 1. Vorsitzender
Ansprechpartner:
Franz Gigout
Geschäftsführer

Branchen / Zielgruppen:
Betriebe, Kommunen, Schulen und Kindertageseinrichtungen, Entscheider in Unternehmen und öffentlicher Verwaltung

Produkte / Leistungen:
Prävention, Gesundheitsförderung, Moderation, Gesundheitserziehung, Gesundheitsmanagement, Projektberatung

Schwerpunkte:

Fachverband für Prävention und Gesundheitsförderung

Kontakt:
LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS)
Feldmannstraße 110
66119 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: +49 (0)681 9761970
Fax: +49 (0)681 97619799
E-Mail: mail(at)lags.de
Web: www.lags.de

Medizintechnologie.de: Das Community-Portal für die Medizintechnik

Medizintechnologie.de – die Nationale Informationsplattform Medizintechnik – ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das Webportal bietet Informationen, um insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) im Innovationsprozess zu unterstützen.

Der Medizintechnikmarkt ist einer der dynamischsten und innovativsten Wirtschaftszweige. Er ist jedoch auch stark reguliert, um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. Nicht selten unterschätzen gerade Start-ups oder KMU die Anforderungen, die sie beispielsweise im Zuge der CE-Zertifizierung erfüllen müssen. Manche entwickeln ein Produkt, ohne vorher zu prüfen, ob es dafür überhaupt einen hinreichenden medizinischen Bedarf gibt. Andere kalkulieren einen Preis, ohne sich mit möglichen Erstattungsszenarien auseinanderzusetzen.

Medizintechnologie.de bietet Orientierung. Als Informationsdrehscheibe zwischen öffentlicher Hand und privatem Sektor vermittelt die Plattform einen Überblick über medizinische Bedarfsfelder, Entwicklungen in der Medizintechnik, politische Rahmenbedingungen, Märkte sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Umfangreiche Datenbanken erleichtern die Suche nach Förderbekanntmachungen des Bundes oder nach potenziellen Partnern, etwa für gemeinsame Forschungsprojekte oder geschäftliche Kooperationen. Herzstück der Plattform ist der InnovationsLOTSE, ein virtueller Wegweiser von der Idee für ein innovatives Medizinprodukt bis hin zur Anwendung am Patienten.

weitere Informationen unter www.medizintechnologie.de